18-Jähriger aus dem kalifornischen Riverside soll über 50 Kinder missbraucht haben

Die Polizei in Kalifornien beschäftigt sich derzeit mit einem besonders verstörenden Fall: Er habe in den letzten acht Jahren mehr als 50 Kinder missbraucht, sagt Joseph Boston. Der 18-Jährige rief nur Stunden nach seiner jüngsten Tat seine Mutter an und sagte, er habe zwei Kinder belästigt. Sie verständigte die Behörden und brachte ihren Sohn auf die Polizeiwache.

Boston wohnte seit November in einem Motel im Südwesten der Stadt Riverside in Kalifornien. Dort hat er nach Polizeiangaben zwei Buben im Alter von vier und acht Jahren kennengelernt. Ihre Eltern erlaubten ihnen am Abend des 1. Dezember, in Bostons Zimmer zu gehen. Dort sei es dann zum Missbrauch gekommen, gestand der mutmassliche Täter.

«Man trifft selten jemanden, der so offen ist»

Der 18-Jährige wurde festgenommen, weil er mehrere Kinder zu Oralsex genötigt haben soll. Er gab weiter an, seit seinem zehnten Lebensjahr über 50 Kinder in mehreren Städten sexuell missbraucht zu haben.

«Dieser Fall wird nicht nur die Opfer, sondern auch die involvierten Polizisten lange beschäftigen. Man trifft selten jemanden, der so offen über seine Taten spricht und selbst erst 18 Jahre alt ist», sagt Ryan Railsback von der Polizei Riverside zu KABC-TV.

Hätten Facebook-Posts Hinweise geben können?

Auf Social Media zeigte sich Boston als der nette Junge von nebenan. Im Licht der Missbrauchsfälle wirken seine Posts nun aber mehr als unheimlich. Das Newsportal Heavy.com hat Screenshots seines Facebook-Profils publiziert, das aber mittlerweile deaktiviert wurde.

Dort postete er etwa am 21. November ein Bild von sich mit einem Kind. Dazu schrieb er: «Ich finde gern neue Freunde!» und stellte mehrere lachende Emojis dazu. Nur einen Tag später lud er ein Foto eines schlafenden Buben hoch. Die Bildbeschreibung: «Was für ein süsses Kind. Sie sind viel einfacher zu kontrollieren, wenn sie schlafen. Und das nicht in einem schlechten Sinn!» Ob es sich bei den Kindern um Opfer von Boston handelt, ist nicht bekannt.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield