Weitere Leichen in Wohnung gefunden – Marcel H. stellt sich

Der mutmaßliche Kindermörder Marcel H. wurde in einem Schnellimbiss festgenommen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend. Nach Marcel H. wurde bundesweit gefahndet.

Im Zusammenhang mit dem Mord an einem neunjährigen Jungen in Herne hat es am Donnerstagabend eine Festnahme in der Stadt gegeben.

Die Identität des Festgenommenen werde überprüft, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. Die Ermittler hatten nach dem 19-jährigen Marcel H. als mutmaßlichem Mörder gesucht.

Nach der Festnahme sind in einer Wohnung in der nordrhein-westfälischen Stadt zwei weitere Leichen gefunden worden. Wie die Polizei in Dortmund der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstagabend sagte, gab der Festgenommene selbst den Hinweis auf die Wohnung. Demnach hatte der Mann sich zuvor in einem Imbiss in Herne als der Gesuchte Marcel H. bezeichnet, woraufhin die Polizei gerufen wurde und er festgenommen wurde.

Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen mit großem Druck nach dem 19-Jährigen gefahndet. Auch Hunde und Hubschrauber waren im Einsatz. Bis Donnerstagabend waren bereits mehr als 1500 Hinweise eingegangen.

Bei der Fahndung hatte die Polizei am Donnerstagvormittag ein Krankenhaus in Mönchengladbach durchsucht – allerdings ohne Marcel H. zu finden. Ein Großaufgebot sei vor Ort gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Eine Zeugin hatte angegeben, den 19-Jährigen zuvor gesehen haben.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*