Bochum – 15-Jährige ermordet Baby nach heimlicher Geburt

Die Schülerin soll über einen Messenger-Dienst mehrere Bekannte über die Tat informiert haben.

 

Die Polizei kam gegen 0.30 Uhr in der Wohnung in Wattenscheid an, fand das leblose Baby. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Säuglings feststellen.

Die Jugendliche wurde festgenommen, gegen sie wird ermittelt. Die Obduktion der Babyleiche fand noch nicht statt.

 

Vormeldung

 

  • 15-Jährige soll eigenen Säugling erstickt haben.
  • Mädchen berichtet davon per Messenger.
  • Polizei nimmt Jugendliche in Wohnung der Eltern fest.

Ein 15-jähriges Mädchen soll gestern Abend in Bochum-Wattenscheid ihr gerade zur Welt gebrachtes Baby getötet haben. Nach Angaben der Polizei erstickte sie den heimlich entbundenen Säugling in der elterlichen Wohnung.

Mädchen informierte per Messenger über ihre Tat

Danach chattete das Mädchen mit Bekannten. Diese verständigten die Polizei. Die Beamten fanden die Babyleiche in der Wohnung.

Die Polizei nahm die 15-Jährige vorläufig fest. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft laufen noch.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*