Mädchen (10) im Badeland von 35-Jährigem sexuell missbraucht

Ein 35-Jähriger hat im Badeland sexuelle Handlungen an einem zehn Jahre alten Mädchen vorgenommen. Im Oktober steht er vor dem Landgericht.

Wolfsburg. Wegen sexuellem Missbrauch an einem zehn Jahre alten Mädchen steht im Oktober ein Mann vor dem Landgericht. Der 35-Jährige soll im Badeland sexuelle Handlungen an dem Kind vorgenommen haben.

Die schreckliche Tat ereignete sich bereits am 20. Juli 2016. In einem Wasserbecken des Schwimmbads habe der Mann, der nach Angaben des Landgerichts in keinem verwandtschaftlichen Verhältnis zu dem Opfer steht, sexuelle Handlungen an dem Mädchen vorgenommen.

Der Prozess beginnt am 17. Oktober (9 Uhr) vor dem Landgericht in Braunschweig, insgesamt sind vier Verhandlungstage angesetzt. Es ist geplant, dass auch das Opfer, das inzwischen zwölf Jahre alt ist, aussagt. Warum der Fall, der bereits über 14 Monate zurückliegt, erst jetzt vor Gericht kommt, konnte eine Sprecherin des Landgerichts nicht beantworten.

In diesem Jahr waren am Amtsgericht Wolfsburg bereits zwei Fälle von sexuellen Übergriffen im Badeland verhandelt worden: Ein 23-Jähriger war im Februar wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden; der Angeklagte hatte im November 2015 im Badeland einem elfjährigen Mädchen zwischen die Beine gegriffen. Und im März war ein 53-Jähriger zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er im Oktober 2016 einem elfjährigen Mädchen im Badeland ans Gesäß gefasst hatte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*