56-jähriger Deutscher in Thailand verhaftet – Vorwurf Kindesmissbrauch

Die thailändische Polizei hat in Pattaya einen 56-jährigen Deutschen festgenommen. Der Mann soll eine Teenagerin missbraucht haben. Ihm drohen 20 Jahre Haft.

Wegen Sex mit einem minderjährigen Mädchen hat die Polizei in Thailand einen 56 Jahre alten Deutschen im Urlaubsort Pattaya festgenommen. Dem Mann drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis. Die Polizei nahm den Mann am Sonntag in einem Privathaus fest, wo er sich zusammen mit dem Teenager aufgehalten hatte. Nach Angaben eines Polizeisprechers ist das Mädchen höchstens 17 Jahre alt. Eine thailändische Zeitung berichtete, es sei erst 15. Dem Deutschen drohen nun bis zu 20 Jahre Haft.

Der Mann lebt nach Angaben der Polizei bereits seit mehreren Jahren in Thailand. Zusammen mit ihm verhafteten die Einsatzkräfte auch eine 41-jährige Thailänderin, die das Treffen in ihrem Haus organisiert haben soll. Die Polizei hatte das Haus nach eigener Darstellung mehr als vier Monate lang beobachtet. Die Ermittler vermuten, dass die Frau mehrere minderjährige Mädchen in die Prostitution gezwungen und an Ausländer vermittelt hat. Ihr droht ebenfalls eine lange Haftstrafe.

Pattaya – etwa 150 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Bangkok – gilt als Hochburg von Prostitution und Kindesmissbrauch.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*