POL-SE: Bark B 206 – Übergriff auf Prostituierte – Polizei fahndet mit Phantombild nach dem Tatverdächtigen

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch, den 28.02.2018, ist es am späten Nachmittag zu einem körperlichen Übergriff auf eine 32-jährige Prostituierte gekommen. Die zugefügten Verletzungen stellten sich im Nachhinein als lebensgefährlich heraus.

Die bisherigen Meldungen sind den folgenden Links zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3880138

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3880463

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3881618

In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei Bad Segeberg jetzt mit dem beigefügten Phantombild nach dem Tatverdächtigen.

Weiterhin soll sich am Nachmittag des 28.02.2018 auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 206 ein Lastwagen befunden haben, dessen Fahrer/in als möglicher Zeuge bzw. mögliche Zeugin in Frage kommt.

Nach wie vor suchen die ermittelnden Beamten zudem nach dem jungen Mann, der die geflüchtete Verletzte nach der Tat an der Straße angetroffen, in seinem Auto mitgenommen und zur Tankstelle nach Bockhorn gefahren hat.

Zeugen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen, den Lastwagenfahrer oder den jungen Autofahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04551 / 884-0 mit der Kriminalpolizei Bad Segeberg in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Dirk Scheele
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160-3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*