Falkensee, Brandenburg Jugendlicher (16) missbraucht Mädchen (9) in Kinderheim

In einem Kinderheim im Havelland soll ein 16-Jähriger ein neun Jahre altes Mädchen missbraucht haben. Die Polizei bestätigte Ermittlungen wegen des „Verdachts eines Sexualdelikts“.

Furchtbarer Missbrauchsverdacht in Falkensee (Havelland). In einem Kinderheim soll ein 16-jähriger Bewohner ein 9-jähriges Mädchen sexuell belästigt haben.

Die Tat soll sich vergangene Woche ereignet haben. Das Opfer wohnt mit seiner Mutter in einer Mutter-Kind-Wohnung in der Einrichtung.

Die Polizei bestätigte gegenüber B.Z., dass wegen des „Verdachts eines Sexualdeliktes“ gegen einen Bewohner des Heimes ermittelt werde.

Heiko Schmidt, Sprecher der Polizeidirektion West: „Weitere Einzelheiten können aber wegen der noch laufenden Ermittlungen und in Hinblick darauf, dass es sich bei den Beteiligten um Jugendliche, bzw. Kinder handelt, nicht mitgeteilt werden.“

Thomas Girnth (57), Leiter des betroffenen Kinderheims zur B.Z.: „Der Jugendliche ist nicht mehr bei uns, er wurde in eine andere Einrichtung gebracht. Bislang gab es mit ihm nie Probleme. Wir sind tief bestürzt. So etwas gab es hier noch nie. Wir hoffen, dass zügig geklärt wird, was passiert ist.“

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield