Angebliche Tonaufnahme von Marcel Heße aufgetaucht – Videobeitrag

  1. Auch Jadens Mutter Jeanette F. (41) sah den Mörder ihres Sohnes regelmäßig im Garten: „Wir haben gesehen, wie er im Garten schon mal mit einem Stock auf einen Baumstamm eingeprügelt hat. Er hat nie gegrüßt, hielt immer die Augen gesenkt.

⚠️TRIGGER WARNUNG ⚠️

Mit dem Begriff Triggerwarnung bezeichnet man in Internetforen, die in der Selbsthilfe zum Beispiel bei posttraumatischen Belastungsstörungen dienen, einen Warnhinweis auf mögliche Auslösereize (Auslöser, engl. trigger).[1]

Damit soll ein Mensch, der selbst Lebensbedrohliches erlebt hat, vor einer ungewollten Erinnerung an die belastende Situation durch die Berichte Anderer gewarnt werden. Intensive Berichte und Diskussionen können sonst Auslöser der eigenen Belastungen werden, die zu viel Angstreaktionen auslösen.

Wir haben selbst schon gehört, wie er seine Eltern und Geschwister angeschrien hat, regelrecht terrorisiert.“ Seiner Schwester soll er ein blaues Auge geschlagen haben.

Jeanette F. weiter: „Seine Mutter erzählte mir vor zwei Jahren, dass sie mit ihm bei einem Psychologen war, dort soll er sich von seiner besten Seite gezeigt haben, sodass nichts passiert ist.“

Als Kind, berichtet ein Anwohner, soll Marcel Heße den Hamster seiner Schwester getötet haben: „Er hat das tote Tier zerlegt.“

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield