Caroline Meyer wird vermisst

Wer weiß, wo sich Caroline Meyer aufhalten könnte? Die Hennigsdorferin kam am Montag nicht bei ihrer Arbeitsstelle in Berlin an. Ihr plötzliches Verschwinden sei unüblich für die junge Frau, sagte ihre Mutter Silke. Hinweise auf ein Verbrechen oder einen Streit gibt es bisher nicht, die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren.

Hennigsdorf. Seit Montag wird die 22-jährige Caroline Meyer aus Hennigsdorf vermisst: Wie jeden Morgen verließ sie ihr Elternhaus in der Albert-Schweitzer-Straße, um zu ihrer Arbeitsstelle nach Berlin zu gelangen – angekommen ist sie dort jedoch nie. Das Handy ließ sie zu Hause liegen.

An der Friedrichstraße könnte etwas passiert sein

Die junge Frau ist Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei Bäckermann Backwaren am Südwestkorso, war aber seit kurzem in einer Zweigstelle in der Pariser Straße eingesetzt. Bisher sei nicht klar, ob sie am Montagmorgen gegen 9.29 Uhr in die S 25 in Richtung Berlin einstieg, sagte ihre Mutter Silke, die am Dienstag die Vermisstenanzeige stellte. Wenn sie mit der S-Bahn fuhr, dann musste Caroline an der Friedrichstraße umsteigen. Die Mutter vermutet, dass dort etwas passiert sein könnte.

Am Montag trug Caroline eine schwarze Handtasche, weiße Turnschuhe und eine lilafarbene Jacke. Das Verschwinden sei ein unübliches Verhalten für die junge Frau: „Sie geht gerne zur Arbeit und ist zuverlässig“, sagte die Mutter. Hinweise auf einen Streit, eine Selbstmordabsicht oder ein Verbrechen gebe es nicht, sagte Dörte Röhrs, Sprecherin der Polizeidirektion Nord. Derzeit laufen die Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei unter 03391/35 40 entgegen.


Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield