Drama in Birmingham – Niemand reagierte aufs Klingeln. – Junge (7) verbringt Nacht vor Haustür und erfriert

Bei eisigen Temperaturen wartete der kleine Junge die ganze Nacht vor der Haustür. © Foto: imago/Westend61 (Symbolbild)

Birmingham – Drama in Birmingham. Hakeem Hussain war draußen zum Spielen. Bei Dämmerung machte er sich auf den Heimweg – als er zu Hause ankam, blieb die Tür einfach verschlossen.

Unfassbar! Weder seine Mutter (35) noch sein Onkel (56), bei denen er lebte, reagierten auf sein Klingeln.

Sanitäter konnten nur noch den Tod feststellen

So verbrachte der Siebenjährige die ganze Nacht im Freien. Bei eisigen Temperaturen von zwei Grad verharrte er vor der Tür, wie „Birmingham Mail“ berichtet.

Am nächsten Morgen konnten Sanitäter nur noch den Tod des kleinen Hakeem feststellen.

Als Todesursache wird ein Herzstillstand durch Unterkühlung vermutet. Zwar litt der Schüler unter Asthma, war aber ansonsten ein fitter Junge.

Mutter und Onkel festgenommen

Die Mutter sowie der Onkel des Jungen wurden vorübergehend festgenommen, kurze Zeit später aber wieder freigelassen.

Gegen den Onkel besteht der Verdacht der vorsätzlichen Misshandlung. Hakeems Mutter wird beschuldigt, ihren Sohn absichtlich vernachlässigt zu haben.

Die polizeilichen Ermittlungen in dem Fall dauern weiter an. Mit der Obduktion der Leiche wurde am Freitag begonnen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield