Familiendrama in Baden-Württemberg drei Menschen erschossen. Vater tötet Sohn und zwei Erwachsene, Mutter kann fliehen – Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus

++ Mann, Frau und Kind (6) tot ++ Schüsse in Wohnhaus und in Waldgebiet ++ Kontrollen auf Autobahn ++ Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto ++

illingendorf (Baden-Württemberg) – Schock im kleinen Villingendorf (Kreis Rottweil): In einem Wohnhaus sind am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr ein Mann (34), eine Frau (29) und ein Junge (6) erschossen worden. Der Täter (40) ist der Vater des Kindes.

Eine Frau soll sich vor der Schießerei aus dem Haus gerettet haben, laut Polizei handelt es sich um die Mutter des Kindes. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, sagte ein Sprecher der Polizei Tuttlingen.

► Der Täter ist noch auf der Flucht. Bei der gesuchten und dringend tatverdächtigen Person handelt es sich um den Kroaten Drazen Dakic.

► Die Täterbeschreibung: Dunkle, kurze Haare, braune Augen und dünne Lippen. Er ist 1,77 cm groß und wurde zuletzt mit einer schwarzen, längeren Jacke bekleidet gesehen. Unterwegs ist er eventuell mit einem grünen Seat Ibiza, welcher möglicherweise mit einem Kurzzeit-Kennzeichen mit KN-Zulassung versehen ist.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz, nach dem Tatverdächtigen fahnden mehr als 50 Polizisten. Laut der „Neuen Rottweiler Zeitung“ ist die Polizei in Amok-Schutzausrüstung im Einsatz.

Auch ein Hubschrauber wird zur Fahndung eingesetzt. Der Tatverdächtige sei zu Fuß oder mit einem Auto auf der Flucht, beides könne nicht ausgeschlossen werden, erklärte die Polizei. Auch auf der Autobahn 81 seien daher Autos kontrolliert worden.

Der Mann und der Sechsjährige seien beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits tot gewesen, teilte die Polizei mit. Die Frau starb während der ärztlichen Behandlung an ihren Verletzungen.

Die Lage in dem kleinen Ort mit rund 3500 Einwohnern war in der Nacht wohl unübersichtlich. Die Beamten konnten zunächst nicht ausschließen, dass sich der Täter noch in der Nähe aufhielt. Daher durften Nachbarn ihre Häuser nicht verlassen oder nach Hause gehen.

Das Polizeipräsidium Tuttlingen hat ein Bürgertelefon unter der Nummer 07461/941-117 eingerichtet. Das Hinweistelefon der Kriminalpolizei Rottweil ist unter der Rufnummer 0741/477-107 erreichbar.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield