Haftbefehl – Polizei bittet um Öffentlichkeit um Hilfe Fahndung nach dem Sex Täter

Eine Taxifahrerin aus Ingolstadt nahm in der vergangenen Nacht, gegen 00.45 Uhr, an einer Tankstelle in der Goethestraße in Ingolstadt, einen männlichen Fahrgast auf.

Während der Fahrt in das Ingolstädter Südviertel forderte er die Taxifahrerin zum Geschlechtsverkehr auf. Anschließend zwang er sie, auf Höhe der Zeppelinstr./Ecke Spitalhofstr. anzuhalten und versuchte, sie zu vergewaltigen.

Der Tatverdächtige ist inzwischen identifiziert. Er heißt Romica Iakab. Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung gingen bei der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt mehrere Hinweise auf den 18-Jährigen Romica IAKAB. ein. Folgeermittlungen erhärteten den dringenden Tatverdacht. Der rumänischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Ingolstadt konnte bislang von der Kripo Ingolstadt nicht angetroffen werden und ist flüchtig.

Die sachbearbeitende Staatsanwaltschaft Ingolstadt beantragte daraufhin Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung/sexueller Nötigung. Das Amtsgericht Ingolstadt hat inzwischen Haftbefehl erlassen.

Passant verhindert Schlimmeres

Als ein Passant hinzukam, ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Haunwöhrer Str.

Die Polizei fahndet nun mit Bildern einer Überwachungskamera und einem Fahndungsfoto nach dem mutmaßlichen Täter. Sie sollen den jungen Mann beim Einkauf zeigen. Hinweise auf diese Person werden unter der Rufnummer 0841 / 9343 – 0 erbeten.

Personenbeschreibung:

 

Der Täter war ca. 20 Jahre alt, ungefähr 160 – 170 cm groß, schlanke Statur und hatte schwarze, kurze Haare. Er trug eine helle, ausgewaschene Jeans, eine schwarze Jacke und schwarze Turnschuhe mit weißen Einsätzen. Er sprach nur gebrochen deutsch und hatte ein südosteuropäisches Aussehen.

 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield