Kinder misshandelt und zwangsgefüttert? Kita wird Betriebserlaubnis entzogen

Wegen des Verdachts der Misshandlung von Kindern ist einer Kindertagesstätte in Cottbus die Betriebserlaubnis entzogen worden. Das teilte das Jugendministerium am Montag in Potsdam mit. Zuerst hatte die „Lausitzer Rundschau“ darüber berichtet.

Gegen die ehemalige Kita-Leiterin habe die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts strafbarer Handlungen ermittelt. Dabei sei es auch um den Vorwurf Fütterung durch Zwang gegangen. Kinder sollen an einen Stuhl gebunden worden sein, um ihnen Suppe einzuflößen. Die Staatsanwaltschaft Cottbus bestätigte, dass inzwischen Anklage gegen die Frau beim Amtsgericht Cottbus erhoben worden sei.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield