Kinderschänder „Bestellt“ Minderjährige bei „Zuhälter“- Mutter Nun fordert er eine mildere Strafe vor Gericht

Magdeburg – Andreas S. (54) trägt Anzug und Krawatte. Er spricht leise und gewählt. Auf der Anklagebank sitzt der Strategie-Berater aus Niedersachsen, weil er bei der Zuhälter-Mutter von Quedlinburg Minderjährige für Sex bestellte.

Der Fall von Ines H. (37) erschütterte vor zwei Jahren die Harz-Region: Die Mutter verkaufte ihre beiden Töchter und deren minderjährige Tante an Pädophile für Sex-Parties. Sie sitzt für fast fünf Jahre hinter Gittern.

Andreas S. wurde vom Amtsgericht Wernigerode zu drei Jahren Haft verurteilt, weil er Monique H. (damals 12) mindestens drei Mal missbraucht haben soll. Gegen das Urteil ging der geständige Seminarleiter in Berufung. Er will eine Bewährungsstrafe.

Die Anwältin des minderjährigen Opfers verlangte am Donnerstag den Ausschluss der Öffentlichkeit. Prozess wird fortgesetzt.

 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield