Köln – Perverser Erzieher (57) noch im Gerichtssaal verhaftet

Köln –Perfide und abartig war die Masche  eines Erziehers (57), um sich kleine Jungen gefügig zu machen. Das Landgericht Köln verurteilte den Kinderschänder am Donnerstag zu dreieinhalb Jahren Knast.

Er war bereits vorbestraft

Der Erzieher nutzte seinen Kontakt zu Kindern, um seine  perversen Neigungen auszuleben. Bereits im Jahr 2000 wurde der Mann zu 20 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Er zog nach Spanien. Und arbeitete von dort aus mit Jugendämtern zusammen, die auffällige Kinder zur Erholung ins Ausland schickten. Jungen berichteten da schon von Übergriffen.

13-Jährigen missbraucht

Zurück in Deutschland missbrauchte er am Königsforst einen 13-Jährigen. Er hatte ihn zuvor mit Geschenken von sich abhängig gemacht. Der Junge bestritt aus Scham alles, aber ein Freund (14) hatte den Missbrauch beobachtet.

Auch eindeutige Chatprotokolle führten zur Verurteilung. Ungläubig schüttelte der Kinderschänder den Kopf. Er war bis dahin auf freiem Fuß. Richter Christoph Kaufmann (54) erließ nach dem Urteil Haftbefehl.

 

 

 

 

– Quelle: http://www.express.de/25114942 ©2016

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield