Mutmaßlicher Sex-Täter verstorben Ermittlungen in Missbrauchsfall eingestellt

Im August soll in einem Feriencamp bei Jabel ein Kind sexuell missbraucht worden sein. Die Eltern des Siebenjährigen hatten die Polizei eingeschaltet.

Die Staatsanwaltschaft soll die Ermittlungen wegen Missbrauchs in einem Feriencamp bei Jabel eingestellt haben. Nach Informationen des NDR ist der mutmaßliche Kinderschänder verstorben. Die Todesursache sei bislang nicht bekannt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde dem 34-jährigen Mann aus Bayern vorgeworfen, vor dem Jungen sexuelle Handlungen an sich ausgeübt und den Jungen dazu aufgefordert zu haben, das auch bei ihm zu tun.

Die Eltern des Siebenjährigen hatten die Polizei eingeschaltet, als sie das Kind vom Feriencamp abholen wollten und es von den Vorfällen berichtete.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield