Mutter gibt sich ratlos Kleinkind (1) mit Kokainvergiftung in Krankenhaus eingeliefert

Furchtbarer Verdacht in Österreich!

Bereits am vergangenen Dienstag ist ein einjähriger Junge mit einer Kokainvergiftung in ein Krankenhaus im österreichischen Innsbruck eingeliefert worden.

Wie „Krone.at“ berichtet, hätte das Kleinkind unter schweren Krämpfen gelitten, woraufhin die Mutter Sanitäter und Notarzt verständigt haben soll. Diese hätten dann ein Einliefern des Jungen in ein Krankenhaus veranlasst, wo Kokain im Blut nachgewiesen worden sei.

Wahrscheinlich habe der Einjährige die Droge verschluckt. Die Mutter hätte keine Erklärung dafür gehabt, wie es dazu gekommen sein soll.

Kokainvergiftung bei Einjährigem: Ermittlungen der Polizei laufen

Die zuständige Leiterin des Innsbrucker Jugendamts, Gabriele Herlitschka, sprach sich dafür aus, die Mutter jetzt nicht vorzuverurteilen. Sie habe gut reagiert und umgehend den Notarzt gerufen. Alle weiteren Dinge müssten nun die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Folgeschäden müsse der Junge laut Aussagen eines Krankenhaussprechers nicht erwarten. Er würde sich weiter erholen und sei bereits wohlauf.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield