Neue Hoffnung: Ist das Maddie McCann?

Madeleine McCann ist mittlerweile seit mehr als neun Jahren verschwunden. Aber entgegen anderslautender Meldungen gibt Scotland Yard die Suche nach dem kleinen Mädchen nicht auf, sondern will neues Geld in das Team investieren.

Suche geht weiter
Bei den ermittelnden Beamten heißt es, dass noch „viel Arbeit offen“ sei. Erst im April sicherte Theresa May, inzwischen britische Premierministerin, 95.000 Pfund (rund 110.000 Euro) zu, um die Suche am Laufen zu halten. Zum damaligen Zeitpunkt wurde vermutet, dass dieses Geld bis Oktober reichen würde.

Mysteriöser Teenie
Jetzt tauchten plötzlich Fotos einer unbekannten jungen Frau aus Rom auf, die angeblich die vermisste Maddie sein soll. Die Frau auf den Fotos sieht mitgenommen aus, sie spricht ausschließlich Englisch und nennt sich selbst Maria.

Im Netz gehen jetzt die Wogen hoch, denn manche glauben in ihr die seit 2007 verschwundene Maddie erkannt zu haben.

Die Webseite „Missing Persons of America“ : „Gleich mehrere Menschen wandten sich an uns mit dieser Vermutung. Madeline hat ein unverwechselbares Kennzeichen am Auge anhand dessen wir leicht feststellen könnten, ob es sich bei der jungen Dame tatsächlich um Maddie handelt.“

Anrufer laufen Sturm
Auch andere vermisste Mädchen werden mit dem mysteriösen Teenie in Verbindung gebracht.  Die Geschichte des jungen Mädchens aus Rom wurde in der Sendung Chi l’ha Vist,  gefeatured. Die TV-Sendung beschäftigt sich mit ungelösten Fällen vermisster Personen.  Nachdem die Sendung ausgestrahlt wurde, meldeten sich zahlreiche Anrufer, die das junge Mädchen in Rom gesehen haben wollen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield