Polizei greift völlig betrunkenes Pärchen in einer Oschatzer Gartenanlage auf – In ihrem Suff überließen Sie ihre beiden kleinen Jungen 2 Jahre und der jüngste 3 Monate alt, sich selbst.

Symbolbild

Oschatz – Über eine solche Geschichte kann man nur fassungslos den Kopf schütteln: Die Polizei hat am Montagabend ein völlig betrunkenes Pärchen in einer Oschatzer Gartenanlage aufgegriffen. In ihrem Rausch hatten sie ihre beiden kleinen Jungen sich selbst überlassen.

Die 24-jährige Mutter und ihr 38-jähriger Partner hatten so viel getrunken, dass sie sich kaum noch auf den Beinen halten, geschweige denn sich um ihre beiden Söhne (2, 3 Monate) kümmern konnten.

Nachdem der Polizei die Suff-Eltern gemeldet wurden, machten sich Beamte auf die Suche. Sie fanden die Mutter in einem erbärmlichen Zustand vor. Die 24-Jährige brachte kein Wort mehr raus.

Beim Schieben des Kinderwagens, in dem ihr Sohn lag, kippte sie beinahe um. Das Paar versuchte noch, nach Hause zu gehen, doch scheiterte aufgrund seiner Orientierungslosigkeit kläglich.

Die Beamten baten die beiden zum Alkoholtest. Beide hatten ordentlich „getankt“: Die Frau kam auf einen Wert von 2,82 Promille, ihr 38-jähriger Partner hatte 2,62 Promille intus.

Den Beamten blieb keine andere Wahl: Sie nahmen die ganze Familie mit zum Revier und verständigten das Landratsamt Nordsachsen und das Jugendamt. Die Kinder wurden in ärztliche Obhut gegeben, die Mutter, die dorthin nicht mitfahren wollte, konnte gehen.

Doch damit ist die Geschichte noch längst nicht zu Ende. Wenig später musste die Polizei sich erneut um die beiden Suff-Eltern kümmern. Das Pärchen hatte in der Lutherstraße gewütet. Dort traten die beiden zwei Kellerfenster ein.

Außerdem rissen sie Blumen aus einem Pflanzkübel heraus, der vor dem Grundstück stand. Die Erde verteilten sie auf einem der Schaufensterbretter und dem Gehweg. Ein Passant bemerkte das randalierenden Pärchen und hielt es bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Mutter muss sich nun wegen Verletzung der Fürsorge- beziehungsweise Erziehungspflicht verantworten. Hinzu kommen Ermittlungen gegen sie und ihren Partner wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield