Polizei jagt feigen Sex-Täter Mädchen (8) in Wohnhaus-Aufzug in Tannenbusch attackiert

Unglaubliche Attacke auf ein kleines Mädchen in Tannenbusch: Ein bislang unbekannter Mann verfolgte das Kind am Donnerstagnachmittag (13.50 Uhr) von der Bushaltestelle bis zur Wohnadresse auf der Riesengebirgsstraße. Der Angreifer folgte der Achtjährigen sogar bis in den Aufzug des Hauses. Dann packte er das Kind plötzlich, verpasste ihm einen Schlag ins Gesicht.

Mädchen am Hals gepackt

Unfassbar: Der Mann stülpte dem Mädchen eine Stofftasche über das Gesicht, fasste es am Hals. Die Achtjährige wehrte sich nach Leibeskräften – und konnte den Angreifer tatsächlich in die Flucht schlagen! Er verließ den Aufzug und flüchtete aus dem Haus.

Polizei ermittelt wegen versuchten Kindesmissbrauchs

Die alarmierte Polizei sicherte aus der Überwachungskamera des Hauses Bilder. Ein Richter stimmte am Freitag eine Öffentlichkeitsfahndung. Wer kennt diesen Mann?

Er ist etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und stämmig. Er trug einen Dreitagebart, eine graue Schiebermütze, eine dunkle Winterjacke, eine hellblaue Jeans und einen grauen Rucksack.

Hinweise zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort bitte an 02 28/1 50. Die Fahnder ermitteln wegen des Verdachts des versuchten sexuellen Kindesmissbrauchs.

Sie können helfen, indem Sie diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken teilen.

 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield