Prozess um hunderte Fälle von Kindesmissbrauch beginnt in Berlin

Vor dem Landgericht Berlin beginnt ein Prozess wegen hunderter Fälle von Kindesmissbrauch. Die 51 und 53 Jahre alten Angeklagten sollen Kern eines in Berlin aktiven Netzwerks gewesen sein, das kleine Jungen sexuell missbrauchte.

Vor dem Landgericht Berlin beginnt am Freitag ein Prozess wegen hunderter Fälle von Kindesmissbrauch (09.00 Uhr). Die 51 und 53 Jahre alten Angeklagten sollen Kern eines in Berlin aktiven Netzwerks gewesen sein, das kleine Jungen sexuell missbrauchte. Dem Angeklagten Jens B. werden 379 Taten zur Last gelegt. Der 51-Jährige soll sich nach Gerichtsangaben zwischen 2002 und 2009 an Jungen vergangen oder diese an Freier vermittelt haben.

Dem mitangeklagten Harald W. werden 47 Taten vorgeworfen. Das jüngste Opfer war demnach sechs Jahre alt, die anderen Jungen meist zwischen zehn und 13 Jahren. Die Jungen stammten laut Anklage aus prekären sozialen Verhältnissen. Das Verfahren gegen zwei weitere Angeklagte im Alter von 78 und 80 Jahren, die sich ursprünglich auch ab Freitag vor Gericht verantworten sollten, wurde wegen Verhandlungsunfähigkeit abgetrennt.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield