Susannah wurde nur drei Wochen alt. Sie wurde durch eine Hunde-Attacke getötet – Mutter ließ Baby nur 5 Minuten alleine da schlug Pitbull zu

Grand Rapids (Michigan/USA) – Als ihre Mutter die drei Wochen alte Susannah für fünf Minuten alleine ließ, fiel der Pitbull über das Baby her. Der Hund biss dem Kind in den Kopf, zerfleischte es regelrecht – und fügte ihm tödliche Verletzungen zu.

► Passiert ist die Tragödie am Donnerstagabend in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan. Susannahs Mutter Michelle hatte sich zu Freunden und Verwandten auf die Veranda gesetzt, während ihr Baby in der Wohnung in seiner Baby-Wippe lag.

Im Krankenhaus wurde Susannah zwar noch operiert, doch ihr Leben konnten die Ärzte nicht retten. Sie starb am Freitagmorgen wenige Stunden nach der Tier-Attacke. „Unser süßes Baby Suzie hat sich am Freitag den Engeln angeschlossen“, heißt es in ihrer Todesanzeige.

Die drei Pitbulls kamen in ein Tierheim. Sie stehen unter Quarantäne. „Sie sind so gemein und bösartig“, sagte ein Nachbar der „Detroit Free Press“ über die Hunde. Andere Anwohner sagten dagegen, dass die Tiere bisher nie für Probleme gesorgt hätten.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield