VERDACHT AUF MISSBRAUCH Jörn (15) vermisst – ​Haftbefehl gegen Onkel! „Belastendes Material“ auf Computer gefunden

Im Sommer verschwanden Lokalpolitiker Daniel Brumberg (44) aus Herford und sein Neffe Jörn Schur (15) aus Hamm spurlos – sie tauchten zusammen ab. Die Polizei suchte zwar beide, hatte zunächst aber offenbar keine Beweise für Missbrauch. 

Jetzt die Wende: Der Ratsherr soll seinen Neffen doch sexuell missbraucht haben, wird mit Haftbefehl gesucht!

Anlass ist offenbar ein USB-Stick mit Fotos des Missbrauchs, den die Frau des vermissten Ratsherrn fand und zur Polizei brachte.

„Belastendes Beweismaterial“

Seit nunmehr 22 Wochen wird der 15-Jährige vermisst. Er verschwand an dem Tag einer Durchsuchungs- und Beschlagnahmungsaktion, die nach Hinweisen des Vaters durchgeführt wurde.

Dieser hatte in den Mails seines Sohnes einen Verlauf zwischen dem Jungen und dem Onkel entdeckt – „mit ziemlich krassen sexuellen“ Hintergründen. 

Wie später ermittelt wurde, hatte der Sohn an dem Tag den Onkel vom elterlichen Festnetzanschluss angerufen und sich dann irgendwo mit ihm getroffen.

Einen für eine längere Tour gepackten Rucksack ließ der Junge auf seiner schnellen Flucht zurück.

Im Kinderzimmer machte der Vater verstörende Entdeckungen: Postkarten mit Texten, die der Onkel seinem Neffen geschrieben hatte: „In drei Jahren sind wir da“, steht da, und: „Bald schon beginnt unsere Zeit“. 

Bislang hat die Polizei keine heiße Spur. Die Ermittlungen stocken auch deshalb, weil ein sichergestellter Laptop angeblich nicht mehr auslesbar sein soll, nachdem bei der Sicherstellung die Festplatte heruntergefallen war.

Das große Ziel des 15-Jährigen war wohl immer Kanada, nachdem er dort schon einmal gewesen war. Möglicherweise haben sich die beiden über die Niederlande nach Kanada abgesetzt.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield